Aktuelle Seite:
Vorlesung: Deutsche Rechtsgeschichte II (Neuere Rechtsgeschichte) - Details

  • Detaillierte Informationen über die Veranstaltung werden angezeigt, wie z.B. die Veranstaltungsnummer, Zuordnungen, DozentInnen, TutorInnen etc. In den Detail-Informationen ist unter Aktionen das Eintragen in eine Veranstaltung möglich.

  • link-extern Weiterführende Hilfe
Sie sind nicht angemeldet.

Deutsche Rechtsgeschichte II (Neuere Rechtsgeschichte)

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 430106
Semester SoSe 2017
Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 310
erwartete Teilnehmeranzahl 230
Heimat-Einrichtung Juristische Fakultät
Veranstaltungstyp Vorlesung in der Kategorie Lehre
Erster Termin Di , 11.04.2017 12:00 - 14:00, Ort: (Raum AUDI 11, Gebaeude Auditorium - PIZ 6216: Weender Landstr. 2 (Auditorium))
Lernorganisation Für den Studiengang Rechtswissenschaft mit Abschluss Erste Prüfung:

* Pflichtfachveranstaltung (§ 4 I Nr. 1a NJAG - Grundlagenschein)
* Zwischenprüfungsveranstaltung (§ 4 I Nr. 1b NJAG)
* Schwerpunktbereichsveranstaltung (§ 4a Abs. 1 S. 2) im Schwerpunktbereich 1 - Historische und philosophische Grundlagen des Rechts
* Veranstaltung zur Erbringung der vorbereitenden Leistung gem. § 4a Abs. 3 S. 1 NJAG



Wahlpflichtmodul bzw. Wahlmodul für Bachelor- / Masterstudiengänge nach Modulkatalog des entsprechenden Studienganges
Leistungsnachweis Für Studiengang Jura mit Abschluss Erste Prüfung:

* Semesterabschlussklausur

* Hausarbeit (Ferienhausarbeit in den anschließenden Semesterferien)

Eine Anmeldung über das Online-Anmeldesystem Flexnow ist für alle Prüfungsleistungen
zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Meldefristen! Meldefristen enden eine Woche
vor dem angesetzten Prüfungstermin. Eine nicht fristgemäß vorgenommene Anmeldung
kann nicht berücksichtigt werden.

DozentIn

Zeiten

Dienstag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (ab 11.04.2017)
Termine am Dienstag. 11.07. 12:00 - 14:00, Freitag. 27.10. 14:00 - 15:00

Themen

Krankheitsbedingter Ausfall der Vorlesung

Veranstaltungsort

(Raum AUDI 11, Gebaeude Auditorium - PIZ 6216: Weender Landstr. 2 (Auditorium)) Di. 12:00 - 14:00 (14x)
Freitag. 27.10. 14:00 - 15:00
(Raum ZHG010: ZHG010, Gebaeude ZHG: Pl. d. Göttinger Sieben 5 (ZHG)) Dienstag. 18.07. 11:00 - 14:00

Studienbereiche

Kommentar/Beschreibung

Inhaltliche Beschreibung:

Die Vorlesung schließt zwar zeitlich an die "Rechtsgeschichte des Mittelalters" an, beginnt aber erneut mit einer Zäsur: Die Reichsreform, die Reformation und vor allem die praktische Rezeption des gelehrten Rechts bedingen einen rechtlichen "Verdichtungsprozess", der ebenso wie die einsetzende Professionalisierung der Rechtspflege bis heute unser Recht prägt. Weitere Schwerpunkte der Vorlesung bilden die in Folge der Aufklärung erlassenen europäischen Kodifikationen, die "Historisierung" und "Nationalisierung" des Rechts im 19. Jahrhundert und die Zäsuren in der Rechtsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Anhand von Beispielen aus den Bereichen des Verfassungs-, Straf-, Privat- und Prozessrechts wird dabei der Umgang mit historischen Rechtsquellen eingeübt. Als Grundlagenveranstaltung dient die Vorlesung auch dem Verständnis des geltenden Rechts.


Angaben für BA/MA-Studierende finden Sie im [Modulkatalog][1].

[1]: https://flexnow2.uni-goettingen.de/modulbeschreibungen/47275.pdf

Anmelderegeln

Diese Veranstaltung gehört zum Anmeldeset "Anmeldung mit Passwort: Deutsche Rechtsgeschichte II (Neuere Rechtsgeschichte)".
Folgende Regeln gelten für die Anmeldung:
  • Die Anmeldung ist nur mit Eingabe eines Passworts möglich.